Growbook, Cannabis, Notizbuch, Growbuch, Pflanzenzucht, Samenbank, Seedbank, Software, Stammbaum, Kreuzen, züchten,growen,anbauen,News,GIB,Lux,Omega,Mars, Dünger,BioBizz,Hesi,Athena,
die Software für deinen Anbau

Willkommen

Growbook- ABC

Growbook - ABC


12/12: Steht für den Standard-Blühphasen-Lichtzyklus und meint 12 Stunden Licht und 12 Stunden Dunkelheit
18/6: Steht für die Standard-Vegitationsphase und meint 18 Stunden Licht und 6 Stunden Dunkelheit.
Abluft: Ein besonders wichtiger Bereich beim Anbau von Cannabis, hier wird versucht die Abluft geruchsneutral zu bekommen! Dies erreicht man mit einem passenden Abluftsystem mit Aktivkohlefilter (AKF). Man sollte niemals ohne einen Aktivkohlefilter Cannabis anbauen.

Adlerkrallen: ist eine Verformung der Blattspitzen nach unten, ähnelt Adlerkrallen und tritt durch Überdüngung (Versalzung) oder falsches Gießen. auf.

Aeroponisch: Bei dieser Art von Anbau werden die Wurzeln in einem geschlossenen Topf fixiert und hängen „in der Luft“. Die Nährlösung wird mittels Drucksprühung auf die Wurzeln genebelt. Die Wurzeln sind weder in einem Bodensubstrat, noch hängen sie im Wasser.

AKF:  Der Aktivkohlefilter dient zur Geruchsneutralisierung

Allmix: Bezeichnung eines Bodensubstrates der Firma "BioBizz"

AZE:Abk. für Aufzuchterde

Anbau: nennt man das ganze Prozedere, vom Samen keimen, bis hin zur Blüte ( auch Grow genannt )
Anzuchterde: Ein Bodengrund der für Steck- oder Sämlinge geeignet ist und der nicht so viele Nährstoffe enthält.
Armatur: eine Halterung oder  auch Aufnahme für Leuchtmittel ( Lampen)
Automatics: Hanfsorten, die selbstständig in die Blüte gehen, ohne das man auf den Lichtzyklus achten muss
Bagseeds: Sind meist Hanfsamen, die in Rauchware gefunden werden und man nicht weiß, woher sie kommen, von wem sie sind oder welche Sorte es ist
Bewässerungssytem: ein technisches Hilfsmittel, zum automatischen gießen der Pflanzen
Blütezeit: Angaben der Blütedauer, wird meist in Tagen vom Breeder( Züchter ) angegeben.
Breitengrad: eine  nützliche Angabe beim Outdoor-/Guerilla-Growen
Bondage: eine Art der Pflanzenmanipulation in Form( runterbinden ) um das Höhenwachstum zu beeinflussen und zur Verstärkung des Wachstums in den Seitentrieben.
Bonusseeds: Bezeichnet Hanfsamen, die durch euren Lieferanten ( Händler ) als Bonus eurer Bestellung kostenfrei hinzugefügt werden.
Breeder: englisches Wort für „Züchter“ und verweist auf die Zuchtherkunft einer bestimmten Sorte.

BT: Abkürzung für Blühtag
BTI: Abkürzung für Bacillus thuringiensis israelensis, Nützling gegen Trauermücken und andere Bodenlarven, meist in Tablettenform.

Bubblehash: eine Haschischart, bei der die Trichome mittels Eiswasser extrahiert werden
Bud: Allgemeine Bezeichnung für Blütenstand von Cannabis, kommt aus dem englischen Sprachgebrauch.
Calyxen: damit sind die Kelchblätter der Hanfblüte gemeint
CBD: Abkürzung für Cannabidiol

CBN:Abk: für Cannabinol, ein nicht psychoaktives Cannabinoid
Clone: Die Bezeichnung für Stecklinge ( Steckis ), die durch die Beschneidung einer Mutterpflanze gewonnen werden.
Clonex: Die Produktbezeichnung eines Wurzelhormons , das zur Stecklingsgewinnung eingestetzt wird.
Coco/Cocos: Ein aus Palmenfasern bestehtendes Pflanzmedium, das als Ersatz zur normalen Pflanzerde verwendet wird.
Colas: Bezeichnung für übergroße Blütenstände/Buds, die in Größe und Durchmesser einer 1,5l Colaflasche in nichts nachstehen.
Cooltube: Eine sich, um das Leuchtmittel herum befindende Glasröhre, durch welche Luft zum kühlen geführt wird

Curen/Curing: englisch für reifen oder fermentieren.


DIY: DIY steht für „Do it yourself” und bedeutet übersetzt so viel wie “selber machen!” oder „in Eigenbau“
Drain: ist  das überschüssige Gießwasser, das beim gießen, aus dem Topf läuft.
Drain to Waste: Steht für eine Gießtechnik und bedeutet so viel wie „Abwasser raus“ – Anwendung findet diese Technik beispeilsweise im Hydro-/Coco-Bereich.
Düngen: bedeutet die Pflanzen zu gießen, mit speziellen Zusätzen, die sie für das Wachstum braucht.
Dünger: Zusätze, die in das Gießwasser hinzugegeben werden, bekannte Dünger sind z.B: Hesi, Bio Bizz, Advanced Nutirents, Cyco u.s.w.

DWC: Deep water culture. Ein hydroponisches System

EC-Wert: Der EC-Wert bezeichnet die elektrische Leitfähigkeit im Gieswasser.( electrical conductivity )
ESL: Abk für Energiesparlampe.

Equipment: damit sind die Werkzeuge und Mittel gemeint, die ihr beim Anbau benutzt ( Werkzeuge, Zelte, Lampen usw.)
Extrakte: aus Cannabis gewonnene Stoffe (.z.b Öl )

fem.: Abk für „feminisiert“ und bezeichnet ausschließlich weibliche Samen
Fermentation: Bezeichnung für eine spezielle Art der Trocknung und Veredlung der Hanfblüten

Fimmen: Fucked I missed - schiefgelaufenes Topping

Flushen: Nennt man das Spülen des Pflanzmediums mit viel Wasser am Ende der Blüte oder einer bei einer Überdüngung eurer Pflanzen.

GLR:Abk:Gas Lantern Routine, spezielle Beleuchtungstechnik

Grow: Steht  allgemein für den Anbau von Hanfpflanzen. Growing: kommt aus dem englischen und bedeutet einfach "anbauen"

Growbox: eine vorgefertigte Box zum Anbau, wird auch oft als Zelt bezeichnet und im Indoor-Anbau verwendet
Grower: damit ist jemand gemeint, der Cannabis anbaut
Guano: Dünger der aus  Fledermaus oder Seevögel Exkrementen hergestellt wird.

Guerilla: Guerilla oder auch Guerilla-Grow steht für Outdoor-Anbau,  auf öffentlichem Boden .

Headbud: nennt man die Blüten des Haupttriebes

Hygrometer: wird zum messes der Luftfeuchtigkeit verwendet

HCI: Abk: für Metallhalogendampflampe .
HD: Abk für Hausdurchsuchung
HQL: Abk für Quecksilberdampflampe
Hybrid: Beschreibt das Kreuzungsergebnis zwischen zwei verschieden Sorten. Hydro: Bezeichnet ein Indoor-Grow mit automatischem Bewässerungssytem.
Indica: Steht für Cannabis aus dem indischen Raum
Indoor: Bezeichnet die Aufzucht von Cannabis innerhalb von Gebäuden/Räumen

Internodie: damit ist der Abstand zwischen zwei Sprossachsen gemeint.

Jiffies: kleine Quellballen, die bei der Aussat oder der Anzucht von Stecklingen verwendet wird..
Keimen: Nennt man den Vorgang, bei dem man Samen vorbereitet, bis man sie in den Bodengrund setzt
LED:  die LED-Technik wird immer beliebter und setzt sich in den letzten Jahren immer mehr durch ( weniger Stromverbrauch, bei gleicher Leistung )
Leuchtmittel: Bezeichnung für Lichtquelle(n) ( Lampen )zur  Beleuchtung im Indoor-Bereich.
Lollipopping: eine Beschneidung der Pflanzen, bei der kleinere, wenig erfolgversprechende Seitentriebe entfernt, dies kommt den grossen Blüten zugute.
Low-Budget: wenn man mit wenig Geld ein Projekt auf die Beine stellt
Lowryder: Eine automatisch blühende Hanfpflanze, die sich durch einen sehr kleinen Wuchs auszeichnet. Lowryder werden meist nur 30 bis 40 cm groß.
LSR: Abk für Leuchtstoffröhre
LTI: Abk für „Lüfter“
LW: Abk für Leitungswasser
Mainbud: damit meint man den Blütenstand des Haupttriebes, der zumeist der größte Bud der Pflanze ist.
MH: Abk für Metallhalogenlampe
MHDL: Abk für Metallhalogendampflampe
MO: Abk für Mikroorganismen, die die Aufnahme von Nährstoffen Über die Wurzeln verbessern.
Mutti: Bezeichnung für weibliche Hanfpflanze, auch Mutterpflanze, die zur Stecklingsgewinnung dient.
Neemöl: Bezeichnet ein aus dem Niembaum gewonnenes pflanzliches Öl, das man zur Schädlingsbekämpfung verwenden kann
NDL: Abk für Natriumdampflampe
NL: Abk für Nährlösung
NPK: Abk für einen Mehrnährstoffdünger,
Outdoor: Anbau von Pflanzen im Aussenbereich
Perlite: Ein Zusatz für eine bessere Wasserspeicherfähigkeit, lockert den Boden, dadurch kann besser Wasser aufgenommern werden.
Phäno: Abk. für Phänotyp
PH-Wert: die Maßeinheit für Säuren oder Basen. Eine regelmäßige Kontrolle des PH-Wertes gehört zu den Grundregeln beim Hanfanbau
Plant/Plants: Abk: für Pflanze/Pflanzen
Popcorn: Ist die Bezeichnung für relativ kleine Buds.
Reflektor: Ein sich hinter der Lichtquelle befindlicher Metallschirm zur besseren AUsleuchtung des Raumes, bzw der Pflanzen.
reg.: Abk für „regulär“
RLF: Abk für Raumluftfeuchte
Ruderalis: Steht für Cannabis ruderalis und bezeichnet eine frühblühende Hanfgattung mit russischem oder mexikanischem Ursprung.
Sämling: Bezeichnung einer Pflanze, die sich in der Vegetationsphase befindet und die aus einem Samen gezogen wurde.
Sativa: Steht für Cannabis sativa und bezeichnet neben Cannabis indica eine der beiden Hauptgattungen des Hanfs.
Schneckenkorn: Bezeichnung für ein Schädlingsbekämpfungsmittel, das draußen gegen Schnecken eingesetzt wird.
Scrog: Abk für engl. "screen of green" und bezeichnet eine Art des Anbaus,
Seeds: kommt aus den eglischen und heisst übersetzt "Samen"
Sog: Abk für engl. sea of green
Spargeln: Bezeichnung für ein übermäßiges Höhenwachstum mit sehr dünnen Trieben, welches oft durch unzureichendem Einsatz von Beleuchtung und Ventilatoren hervorgerufen wird.
Spimis: Kurzbezeichnung für Spinnmilben, die oft und gern als Schädlinge Hanfpflanzen befallen.
Spot: Bezeichnung für einen Ort, an dem man Outdoor seine Pflanzen hat
Spülen: siehe flushen
Steckies: Kurzbeschreibung für Stecklingen
Stigmen: Bezeichnung der Blühhärchen einer Hanfpflanze, die zu Beginn weiß sind und bei fortschreitenderr Blüte zunehmend braun werden.
Strain: englisches Wort für "Sorte"
Strainbase: Bezeichnung für eine Art Sortenverzeichnis, in dem sehr viele Cannabis-Sorten aufgelistet sind.( eine Art Datenbank )
Super Cropping: Bezeichnung einer Methode, bei der bestimmte Stellen der Triebe “gequetscht” und anschließend geknickt werden.
THC: Abkürzung für Tetrahydrocannabinol und zählt zu den psychoaktiven Cannabinioden der Hanfpflanze.
Thripse: Auch Fransenflügler bezeichnet einen Pflanzenschädling, der sehr oft Hanfpflanzen befällt.
TM: Abk. für Trauermücken
Topping: Bezeichnet die Art der Pflanzenmanipulation, bei der der Haupttrieb zugunsten mehrerer Seitentriebe entfernt wird.
Vegi: Abl. für Vegetationsphase
Venti: Abk für Ventilator, der im Indoor-Bereich unverzichtbar ist.
VSA/VSG: (Vorschaltgerät). Muss bei der Verwendung von NDL, MHDL, CDM oder HCI zwischen Stromquelle und Leuchtmittel geschaltet werden.
ZSU: Abk für Zeitschaltuhr

Zwitter: Bezeichnung einer Hanfpflanze, die während der Blüte sowohl männliche als auch weibliche Geschlechtsmerkmale aufweist.


0/5 : Nicht bewertet